Dienstag, 10. März 2015

Verflixte Glaubenssätze Teil 4

"Hommage an die Freundinnen oder Spiegel meiner Selbst?"

Mein lieber Dieter hat letztlich zu mir gesagt: "Schau dir mal Deine Freundinnen an, die sind schon alle sehr speziell, findest du nicht?"




Wie meint er denn das schon wieder?!? 

Nach kurzem, irritiertem Überlegen muss ich ihm allerdings zugestehen, dass er ein bisschen im Recht sein könnte.

Und wirklich, nachdem ich mir das Thema nun genauer angeschaut habe, muss ich ihm fast zustimmen, denn „von der Stange" oder auch nur ansatzweise „in die normal Schiene“ scheint keine von meinen lieben Freundinnen zu passen.

Ist das jetzt ein Kompliment oder eher das Gegenteil? Und, was hat das mit mir zu tun?

Ehrlich, wer hat denn schon mal seine Freundinnen bzw. Freunde analysiert? Normalerweise werden andere doch ausgiebigst bewertet, auseinander genommen, in Einzelteile zerlegt und so wieder zusammen gesetzt, dass es für einen selbst passt. Dafür sind Freundinnen ja schließlich unter anderem da. 

Aber meine Freundinnen mal genauer unter die Lupe zu nehmen um dann zu schauen, WARUM die so gut zu mir passen, ist mal etwas Neues.

Und was hat das denn mit Glaubenssätzen zu tun?

So nehme ich mir gedanklich eine nach der anderen vor und versuche dies objektiv zu betrachten. Objektives Betrachten meiner Freundinnen? HaHa, dann eben subjektiv.

Schönheit
Einer meiner lieben Freundinnen liebt und lebt mit ihrer ganzen Persönlichkeit die Schönheit und den Luxus, deswegen nenne ich sie auch Schönheit und sie mich Liebling. Ihr Mann sagt, sein Haupt-Job wäre es, seine Frau zu verwöhnen und glücklich zu machen. Das macht er nun schon seit über 30 Jahren mit nicht nachlassendem Einsatz.

Was das mit mir zu tun hat? Ich genieße ebenso die schönen Dinge des Lebens.. Nicht ganz so extrem, aber sie sind mir sehr wichtig, weil ich das Leben einfach schön finde, die Menschen,  und alles um mich herum. Ja, ich mag Schönheit und mag es, mich damit zu identifizieren.

Das kann ich von ihr lernen: Ich wäre gerne noch ein wenig weiblicher, sinnlicher…, das hat sie echt drauf! 

Ein bisschen ver-rückt sein
Meine andere Freundin ist ehrlich gesagt ganz schön crazy – einfach verrückt. Nein, nicht nur ein bisschen, sondern ganz schön viel. Das ist grundsätzlich das erste was man von ihr wahrnimmt. Sie handelt meist emotional und kennt dort kaum Grenzen, welche sie auch nicht wirklich interessieren. Klar ist sie sehr lebendig und Langeweile würde man nicht mit ihr in Verbindung bringen.

Ich denke, sie spricht den verrückten Teil in mir an, der nicht denkt, sondern einfach handelt, weil man nur einmal lebt und das Leben nun mal zu verrückt ist um anständig und normal zu sein?

Das kann ich von ihr lernen: Teilweise wäre ich gerne noch ein bisschen verrückter, ein bisschen mutiger, meinen Gefühlen noch mehr zu folgen.

Vertrauen
Und eine dritte ist mehr introvertiert, und lässt nur wenige Menschen in ihr Innerstes schauen, hat einen engen und vertrauten Bezugskreis um sich herum. Beobachtet mehr und lernt langsam erst jetzt das Leben kennen und lieben.

Der Schatz in unserem Inneren, der verschlossen ist mit all seinen Geheimnissen, weil es einfach wunderbar ist vertrauen zu dürfen, Vertrauen geschenkt zu bekommen und einfach wertvoll zu sein? Ich bin es wert, ein Teil ihres innersten Schatzes zu sein.

Das kann ich von ihr lernen: Den wahren Wert des Lebens zu würdigen, das Behüten und Festhalten, was das Leben so lebenswert macht.

Völlig entspannt und problemlos
Und mit der nächsten meiner Freundinnen liebe ich es zu reisen, das schaffen wir tatsächlich einmal im Jahr für eine ganze Woche, Yeahhh. Natürlich nehmen wir uns immer ein Doppelzimmer, denn schließlich müssen wir ein Jahr erzählen nachholen…

Ist schon mal jemand aufgefallen, dass Männer eine Urlaubsplanung wie Tauchen, oder Mopedfahren mit 5 oder auch 10 Kerlen ganz locker hinbekommen? 1 Urlaubsziel wird von einem ausgesucht, Termin gesetzt, gebucht und los.
Ehrlich…wer hat das schon mal von Frauen gehört? 1 Urlaubsziel, 1 Termin und alle können und buchen sich ohne Diskussionen sofort ein? Das mit einer Gruppenstärke von 5-10 Ladies? Nein? Ich auch nicht… Und wenn, herzlichen Glückwunsch, das schaffe ich auch noch, arbeite dran! Nicht alles an multitasking ist gut und einfach.

Das kann ich von ihr lernen: Das Leben genießen und trotzdem erfolgreich sein.


Herzverbindung
Und eine Herzens-Brücke über den Ozean an meine Freundin, die mir ganz nah und in der tatsächlichen Entfernung ganz schön weit weg ist. Die genauso wie ich einfach ihr Herz öffnet und an die Wunder des Lebens glaubt.

Was hat meine Tochter dazu gesagt? Ihr beiden seid genau gleich. Das stimmt, eine tiefe Verbundenheit, die sich Jahrhunderte Jahre alt anfühlt. Ein Wieder finden und Erkennen. Einige wissen bestimmt, was ich meine. Vielleicht ist es euch auch schon einmal passiert, dass ihr jemanden im Leben getroffen hast, wo sofort eine tiefe Verbindung da war. Ein ganz besonderes Geschenk.

Das kann ich von Ihr lernen: Die unglaubliche Verbindung zu ihrer Familie und den Menschen, die ihr wichtig sind.

Wer hat sich denn schon mal ein Bild von seinen Freundinnen gemacht. Hast du auch so eine schräge, verrückte, liebenswerte  Freundin, der du vertraust, die dich spiegelt? Die einfach ein wichtiger Teil von Dir ist? Dir deinen Wert zeigt? Wie viele wirklich gute Freundinnen hast du? Bei einer echten Freundin hast du schon gewonnen.

ICH FINDE, dass Freundinnen eine ganze Menge über einen Menschen aussagen oder besser gesagt, meine Freundinnen über mich.

Sie bereichern mein Leben ungemein.Sie teilen mein Leben, meine Gedanken und Gefühle. Sie sind für mich da.Ich finde sie perfekt so wie sie sind, mit allen liebenswerten Schönheitsfehlern und schätze sie in Ihrer ganzen Persönlichkeit.

ICH BIN REICH!  Ein Leben ohne meine Freundinnen wäre ein deutlicher Verlust meiner Lebensqualität. Ohne Freundinnen ist das Leben ziemlich leer und öde.

Eine kleine Story muss noch sein:
Einmal, nach einem Telefonat mit meiner Mama (wer kennt das nicht auch) war gerade keine meiner Freundinnen griffbereit, sodass ich notgedrungen meinen lieben Dieter die Geschichte erzählt habe, als Freundinnen Ersatz sozusagen.

Zu einem Glas Wein habe ich ihm also die ganze Story unterbreitet und wartete auf eine Reaktion dazu.
Was kam? Nun… EINE LÖSUNG!!!

Ehrlich, wer will denn eine Lösung?!? Das Thema muss doch erst einmal auseinander genommen werden, in Einzelteile zerlegt, und wieder so zusammengesetzt werden, dass es passt (nach dem Motto: Irritiere mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht fest)
Aber eine Lösung? Nein, wie langweilig!
Seitdem fragt er mich meist ganz vorsichtig, ob er mir als Mann oder Frau zuhören soll.
Hat was…

Es ist schwierig, die Gefühle andere Menschen zu steuern, aber wenn ich stattdessen Menschen - an dieser Stelle stellvertretend Freundinnen - in meinem Leben habe, die Freude und positive Gedanken in mir auslösen, dann wirkt immer mehr das Gesetz der Anziehung.

Wenn ich mich für die schöne und harmonische Schwingung entscheide, ziehe ich notgedrungen genau diese Menschen in mein System. Denn ich habe die Macht, mich dafür zu entscheiden in welcher Schwingung ich bin und somit immer mehr die Menschen und Situationen in mein Leben ziehe, die mich ausmachen, in dessen Schwingung ich bin, die zu mir passen. 

Das zieht Kreise, wie ein Stein der ins Wasser fällt. Erst kleinere Kreise, ganz eng um uns herum, dann etwas weiter in der Firma, beim Einkaufen, im privaten Umfeld. 

Und egal wo wir hingehen, wir erwarten uns bereits dort in der Zukunft, wo wir ankommen.

Das heißt, dass das System auf das reagiert, was Du ausstrahlst im Hier und Jetzt! Lust darauf, dies mal auszuprobieren? Ein Versuch wäre es wie immer wert.

Viel Spaß dabei und bis zum nächsten Mal