Montag, 4. Januar 2016

Der Januar seine Bedeutung oder Glück lässt sich lernen



Der Januar und seine Bedeutung oder
Glück lässt sich lernen. 

Janus, der römische Gott und Beschützer von Türen und Pforten, gab dem ersten Monat des Jahres seinen Namen. So wie der doppelgesichtige Janus mit einem Gesicht in die Vergangenheit und mit dem anderen in die Zukunft schaut, so steht der Januar als Bindeglied zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Daher wurde er einst auch als „Tür des Jahres“ bezeichnet. Schneemonat oder Eismond, aber auch Hartung, weil der Januar der „härteste“ Monat des Jahres ist, sind alte Bezeichnungen für den ersten Monat des Jahres. Folglich erscheinen auch Schneemänner, Schneeflocken und Eiskristalle als Symbole für den oftmals kältesten Monat des Jahres –Quelle Kalender Lexikon

Was der Januar so mit sich bringt.😌

Das alte Jahr verabschiedet sich und das neue Jahr beginnt.
Von einem Tag auf den anderen oder genau genommen auch von einer Sekunde oder Minute auf die andere.
Und doch ist es viel mehr wie die Zeit die von einer Minute auf die andere ein Jahr wechselt.
Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, das Gewesene nochmals zu reflektieren und wahrzunehmen, was geschehen ist. Ob es das ist, was wir uns gewünscht haben und ob wir in dort aktiv für uns im Einsatz waren?
Reflektieren und wahrnehmen mit der Frage, was wir hätten besser machen können um in der Lebensqualität aktiv zu sein, die wir für uns in Anspruch nehmen möchten.
Haben wir wirklich unser Bestes gegeben, oder haben wir teilweise sogar in der alltäglichen Trance das Jahr verbracht? Sind vielleicht von einer Verpflichtung in die nächste gerannt, waren doch eher seltener im Hier und Jetzt anzutreffen, um dann wiederum festzustellen, wie schnell das Jahr doch wieder vergangen ist. 😩
Welchen Emotionen und Gedanken haben wir Nahrung gegeben? Welche innere Stimme in uns hat die Kanzel ergattert, gepredigt und gelenkt?
Was ist richtig gut gelaufen und warum? Was können wir tun um dort anzuknüpfen und diesen Weg weiterzugehen?

Der Januar könnte auch bedeuten sich einzufalten, zu ruhen, Bestandsaufnahme zu machen.😚

„Es gibt Fülle in jeder Hinsicht und in allem.“ Man denkt immer wieder, dass die Fülle begrenzt wäre, aber Mangel ist nur eine Frage der Sichtweise“ – aus dem Abraham Channeling Orakel

Jeder hofft und stößt auf ein glückliches neues Jahr an, in der Hoffnung, dass dieses auch eintritt. 
                                                                
Doch was ist Glück
Glück ist ein Gefühl, welches sich nur in der Gegenwart wahrnehmen und erfahren lässt, Glück ist Selbstliebe den Augenblick bewusst zu erfassen.

Wenn wir uns die glücklichen Momente im Leben vor Augen halten, waren das meist die Momente in denen wir etwas erlebt haben, also aktiv waren.

Wo also waren wir im letzten Jahr aktiv? 
Wann und wo waren wir glücklich?
Wie haben wir uns aktiv im Leben eingebracht?

Genau Jetzt könnte die Zeit für Abschlüsse sein, Bilanzen zu erstellen, 
Soll und Ist miteinander zu vergleichen.

Ich drehe dem alten Jahr
bewusst den Rücken zu, 
nehme Ressourcen mit und richte
 mich mit Freude auf die
Zukunft aus.
Was ergibt die persönliche Bilanz für das letzte Jahr und was sind die Vorgaben, also Wünsche für dieses Jahr?
Wenn die persönlichen Vorgaben, Glück und Frieden, Leben, Lieben und Lachen, Sicherheit und Vertrauen heißen, wie sieht dann die Vorgabe für dieses Jahr aus? Und was hat die persönliche Bilanz von 2017  ergeben?
Vielleicht ist es ein guter Anfang eine Wunsch-Leben-Liste zu erstellen?

Wie ist JETZT gerade deine Einstellung zu deinem ganz besonders einmaligem Leben, und zu dem vor dir liegenden Jahr? Wie könntest du diese Einstellung deiner Vorgabe, oder nicht ganz so kaufmännisch ausgedrückt Deinen Wünschen und Träumen anpassen?

Vielleicht hast du Lust im Januar mit einen Seminar ganz für dich persönlich zu beginnen, deinem Selbstbild gegenüber zu treten und zu verfeinern mit unserem Selbstbild Seminar oder deine ganz persönliche Ausrichtung auf dich und deine Projekte mit unserem Lebensplan Seminar oder dir vielleicht sogar die Ausbildung zu/zur Persönlichkeitstariner/In zu gönnen? 


Herzlichste Grüße und ein fröhliches vor allem ein friedliches 2018!

 wünscht dir Petra





Keine Kommentare: